Pala, Pala – oder: von der Musik zur Fotografie (Neuveröffentlichung)

Kürzlich hörte ich auf SWR2 (ein öffentlich-rechtlicher Radiosender in Südwestdeutschland) eine Sendung über den Saxofonisten Manu Dibango. In seiner Heimat Kamerun gibt es den Begriff Pala-Pala, der einen für unser europäisches Denken vielleicht ungewohnten semantischen Raum eröffnet. der von verückt oder verwirrt, über verzweifelt und ratlos bis hin zu überrascht und verschreckt reicht… und sich […]Read Post ›

Transhumanistisches Delirium

Eine der faszinierendsten Zivilisationen, die das Startrek-Universum bereithält, sind zweifelsohne die Borg: Wesen mit einem Hive-Bewusstsein, die gleichermaßen aus organischen und technologischen Komponenten bestehen. Sie können ikonographisch für das Ziel der transhumanistischen Bewegung stehen: Wir alle werden zu unsterblichen Maschinenmenschen, die einen Großteil ihres humanen Erbes hinter sich gelassen haben. Das Menschliche ist im Transhumanen […]Read Post ›