Retrospektive 1: Abstrakta

Mein heutiger Beitrag holt einige abstrakte bzw. konzeptionelle Arbeiten aus den Archiven. Einige davon entstammen einem spezifischem Projektkontext (etwa „Diana“ und „Liebespaar“ aus dem kollaborativen Rohrzangenprojekt), andere Bilder fanden ganz praktische Verwendung (wie „Gelbes Begehren“ als Coverabbildung eines pädagogischen Fachbuches). Werke dieser Art stehen nicht im Mittelpunkt meines Schaffens, haben aber mehrere wichtige Funktionen: Sie erlauben das experimentelle Spiel mit Formen und Farben, sie gehen von Alltagsgegenständen aus, die meist ohne große Vorbereitung verfügbar sind – und sie können ohne Rücksicht auf kulturelle Darstellungsgrenzen öffentlich gezeigt werden (was für korporale Arbeiten nicht in gleicher Weise gilt). Aus allen diesen Gründen heute ein ‚Lob des Abstrakten’.

 

Bilder: Mikado, Zwillingsforschung, Gropius 2020, Festung 10, Mutternmutter, Klaviatur, Gelbes Begehren, Anomalie 3, Diana, Liebespaar
Advertisements