Raum-zeitliche Assoziationen

Aus dem Universum der Dinge… in diesem Falle aus einer Art Fake-Universum. Allerdings mag ich diesen Begriff nicht übermäßig. Heute wird viel zu viel damit belegt. Für manche Menschen und manche Medien ist ‚Fake‘ alles, was sie sich nicht vorstellen können – oder einfach nicht glauben wollen. Da es im Surtualismus darum geht, etwas zu erschaffen, was so nie zuvor geschaffen wurde, trifft hier vielleicht eher der Terminus der kreativen Neukonstruktion von Wirklichkeit zu. In der Kunst war genau dies schon immer erlaubt – ja sogar erwünscht. Nach meiner Überzeugung gehört dies zur subversiven Seite des künstlerischen Schaffens.

Alle Bilder sind in Kooperation mit Natja von Ostfalen entstanden. Danke!

 

Dort_unten

Dort unten (Aus dem Zyklus „Entdeckungen auf dem Meeresgrund“)

 

Erinnerung1

Erinnerung an ein südliches Meer 1

 

Erinnerung2

Erinnerung an ein südliches Meer 2

 

Unentdeckter_Exomond

Unerforschter Exomond

 

Dunkle_Welt2

Dunkle Welt

 

Hinter_dem_Wurmloch

Hinter dem Wurmloch

 

Oben: Planetarer Nebel (M 2020)

Statt des obligatorischen Musikvorschlags gibt es heute, angesichts der langen Corona-Abende, mal einen Filmtipp: The Abyss (1989 – Regie James Cameron)