Abstrakta III: Transluminal

Diese Woche habe ich mich mit einer neuen Serie abstrakter Arbeiten beschäftigt, der ich den Namen Transluminal gegeben habe. Eine Assoziation. Erschaffen sind die Bilder aus Chrom und Silber – auch wenn man es nicht unmittelbar zu sehen vermag. Einmal mehr habe ich dabei versucht, aus der Corona-Not eine fotografische Tugend zu machen…

 

transluminal-49

Transluminal 49: Quantenkryptographie

 

transluminal65

Transluminal 65: Unfallträchtige Kreuzung

 

transluminal-22

Transluminal 22: Vertrackte Fehlschaltung (HALs Baby)

 

transluminal-74

Transluminal 74: Lichter der Großstadt

 

Bild oben: Transluminal 72: Berliner Kanalisation

CD-Empfehlung zu den Bildern: Jan Lundgren & Co.: Potsdamer Platz (2017) Für mich auch: in Erinnerung an Berliner Zeiten.