Surtuelle Portraits II: Maskenpflicht

Auch wenn der Subtitel des Beitrags scheinbar ironisch auf die Corona-Situation anspielt, ist dieser Kontext hier nicht gemeint. Vielmehr handelt es sich um eine Verbindung der beiden vorhergehenden Beiträge mit surtuellen Portraits und mit anonymen Akten. Modelle sind wieder Menschen, die ihre Identität im Kontext der Aktfotografie nicht offenbaren konnten. Bei den jetzt gezeigten Bildern, ich denke, das ist offensichtlich, stand bei der Bearbeitung jedoch die surtuelle Formensprache im Mittelpunkt. Die Originalfotos sind in den Jahren 2014 bis 2019 entstanden – die Bearbeitungen hingegen stammen alle aus dem Jahr 2021. Bezüglich dieser besonderen Entstehungsgeschichte verweisen die neuen Arbeiten dann doch wiederum ein wenig auf die aktuelle pandemische Situation…

.

Augmented Reality 2

.

Moderne Zeiten

.

Ritual 3

.

Spiralbindung (oder Im Spiegel)

.

Lüsterner Priester (MvO zugeneigt)

.

Das gegenwärtig Vergangene (für J.)

.

Bild oben: Maskenpflicht

Musikempfehlung zu den Bildern: Paolo Fresu, Richard Galliano, Jan Lundgren: MARE NOSTRUM I (2007)

.